Konferenz zum Management invasiver gebietsfremder Arten (Brüssel, 12. Juli 2022)
Events, News

Heute findet im Herman-Teirlinck-Gebäude in Brüssel eine europaweite Konferenz zum Umgang mit invasiven gebietsfremden Wirbeltierarten statt, die eine Bedrohung für die Union darstellen, unter Berücksichtigung des Tierschutzes. Gastgeber der Veranstaltung sind das Nature and Forest Research Institute (INBO) und Gastgeber der International Union for Conservation of Nature (IUCN), der Agency for Animal and Plant Health (APHA), der European Association of Rescue Centres and Sanctuaries (EARS). , Eurogroup for Animals, European Association of Zoos and Aquariums (EAZA), University of Newcastle und Invasive Species Specialist Group of the IUCN Species Survival Commission (ISSG). Die Konferenz präsentiert die Ergebnisse des Projekts mit dem Titel „Ermittlung, Bewertung, Austausch und Verbreitung bewährter Verfahren für den humanen Umgang mit gebietsfremden Arten“, mit Schwerpunkt auf dem Handbuch für den Umgang mit invasiven gebietsfremden Wirbeltierarten von unionsweiter Bedeutung, einschließlich Tierschutz und Fallstudien, die durch ansprechende Aktivitäten mobilisiert wurden. Die Teilnehmer werden dann eingeladen, in Gruppen zu arbeiten, um den Austausch zwischen Praktikern in ganz Europa zu unterstützen. Moderierte Diskussionen konzentrieren sich auf die Identifizierung von:
- Wissenslücken,
- Möglichkeiten zur Entwicklung bewährter Verfahren und neuartiger und innovativer Ansätze zur Verringerung der Auswirkungen auf das Wohlergehen und zur Verbesserung der Wirksamkeit von Bewirtschaftungsmaßnahmen,
- Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Teilnehmern.
Die Konferenz richtet sich an Experten aus nationalen Behörden, NGOs, einschließlich Sozialhilfeorganisationen, Hochschulen und andere Praktiker, die in der EU an der Bewirtschaftung von invasiven Wirbeltieren beteiligt sind.

An der Veranstaltung nehmen auch Vertreter des Grünen Verbandes "GAJA" teil, der das Projekt mit dem Titel umsetzt „Bildung im Bereich Ausrottung und Populationskontrolle invasiver gebietsfremder Arten durch Jäger und Angler“, , kofinanziert durch:

Konferencja na temat zarządzania inwazyjnymi gatunkami obcymi kręgowców stwarzających zagrożenie dla Unii, uwzględniająca dobrostan zwierząt - 12.07.2022    Konferencja na temat zarządzania inwazyjnymi gatunkami obcymi kręgowców stwarzających zagrożenie dla Unii, uwzględniająca dobrostan zwierząt - 12.07.2022

Czcionka