Europäischer Baum des Jahres auf halber Strecke!
Bez kategorii, News

Die Abstimmung für den Europäischen Baum des Jahres 2021 ist im Gange. Der polnische Kandidat - die Linde St. Johannes von Nepomuk aus Dulcza Wielka - ist derzeit auf dem 4. Platz im Wettbewerb! Sie können das Ergebnis verbessern und um einen Platz auf dem Siegerpodest für den polnischen Baum kämpfen, indem Sie Ihre Stimme auf https://www.treeoftheyear.org/PL abgeben. Die Abstimmung dauert bis Ende Februar. Im diesjährigen Wettbewerb konkurrieren 14 Bäume aus 14 europäischen Ländern um den Titel "Europäischer Baum des Jahres". Unsere Vertreterin hat die polnische Version des Wettbewerbs "Baum des Jahres 2020" gewonnen, der von dem Gaja-Club organisiert wurde.

Der Wettbewerb um den Titel " Europäischer Baum des Jahres 2021" läuft bereits seit Anfang Februar. Die polnische Linde des St. Johannes von Nepomuk hat bereits über 20 Tausend Stimmen erhalten und liegt derzeit auf dem vierten Platz. Vor unserem Kandidaten stehen nur Bäume aus Spanien, Italien und Russland. Aber alles kann sich dank unserer Stimmen noch ändern! Die letzte Woche der Umfrage ist geheim, daher werden wir erst in letzter Minute erfahren, wie viele Stimmen jeder Baum erhalten hat. Der Gewinner wird erst am 19. März während einer Zeremonie, die im Internet übertragen wird, bekannt gegeben.

Eine 150 Jahre alte St.-Johannes-Nepomuk-Linde wächst einsam in Dulcza Wielka (Woiwodschaft Podkarpackie) am Rande großer Felder. Ihre Schönheit und Einzigartigkeit liegen in der Tatsache, dass sie anderen Bäumen dieser Art nicht ähnelt. Sie ist gedrungen, hat eine breite Krone, und die untersten Äste wölben sich fast bis zum Boden. In einer typisch landwirtschaftlich geprägten Landschaft, ohne größere Waldkomplexe und sogar ohne größere Bäume, ist sie eine einsame Schönheit. Wahrscheinlich wurde sie gepflanzt, um den Bauern, die auf den Feldern arbeiteten, Schatten zu spenden. Neben der Linde steht eine Kapelle des heiligen Johannes Nepomuk, des Schutzpatrons gegen Wassergefahren, der in dieser Gegend wegen des nahen Flusses Jamnica, der oft Überschwemmungen verursacht, einen besonderen Kult genießt. Und so wurden diese beiden benachbarten Objekte unzertrennlich und inspirierten sogar lokale Künstler. Die Linde hat auch die örtliche Bevölkerung vereinigt, um sie zum Naturdenkmal zu erklären und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. In der polnischen Version des vom Gaja-Club organisierten Wettbewerbs erhielt die Linde 15346 Stimmen von Internetnutzern und wurde damit zum Baum des Jahres 2020 gekürt.

Siehe den Film über die St.-Johannes- Nepomuk-Linde >>>>

STIMME FÜR DEN POLNISCHEN BAUM >>>

Der Wettbewerb "Europäischer Baum des Jahres" wurde 2011 ins Leben gerufen. Er wird von der Environmental Partnership Association (EPA) mit Sitz in Brüssel organisiert. Die Sieger der nationalen Wettbewerbe aus ganz Europa nehmen an der Endrunde des Wettbewerbs teil. Polnische Bäume haben bereits ihre Erfolge in diesem jährlichen Konkurrenzkampf. Im Jahre 2017 war der Gewinner des Wettbewerbs die Józef-Eiche aus Wiśniowa in der Woiwodschaft Podkarpackie. Im Jahre 2013 belegte der Platanenbaum aus Kozy in der Woiwodschaft Śląskie den 2. Platz und im Jahre 2014 wurde der 3. Platz in Europa von der Wybicki-Eiche in Będomin in der Woiwodschaft Pomorskie gewonnen.

In Polen findet bereits die 11. Folge des Wettbewerbs Baum des Jahres statt, die von Gaja-Club organisiert wird. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, die Aufmerksamkeit auf interessante alte Bäume als wichtige Elemente des Natur- und Kulturerbes zu lenken, die wir schätzen und schützen sollten. Ausschlaggebend für den Wettbewerb sind nicht Schönheit, Größe oder Alter, sondern die Geschichte und die Beziehung zwischen Bäumen und Menschen. Bis Ende Februar werden die 16 Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs bekannt gegeben, die im Juni in Polen um den Titel "Baum des Jahres 2021" kämpfen werden.

 

Czcionka